Scroll to top
Bundesverband Edelsteine und Diamanten Wettbewerbe

Deutscher Schmuck- und Edelsteinpreis

Hauptwettbewerb 2018
Foto: Shutterstock

Der Deutsche Schmuck- und Edelsteinpreis ist ein jährlich stattfindender, internationaler Branchenwettbewerb. Ins Leben gerufen wurde er im Jahr 1970 mit der Intention, ein möglichst großes Publikum für Schmuck und Edelsteine zu begeistern. Wir möchten die Branche damit fördern, bewerben und durchaus auch fordern: Experimentelle Ansätze, die für neue Impulse sorgen, sind willkommen.

Das jeweilige Thema steht unter den jährlich wechselnden Leitmotiven „Edelsteinbearbeitung“ und „Schmuckbearbeitung in Verbindung mit dem Edelstein“. Eine fünf- bis siebenköpfige Jury unterschiedlicher Fachrichtungen bewertet die eingereichten Schmuckstücke nach den Kriterien Gestaltung, Idee, Themenumsetzung sowie handwerkliche Ausführung. Die Preisverleihung findet jedes Jahr Ende November im Rahmen einer festlichen Gala statt.

Beim diesjährigen 50. Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreis 2019 mit dem Thema „Flower Power“ gibt es anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Hauptwettbewerbs viel gestalterischen Freiraum:

Erlaubt ist sowohl die Edelsteingestaltung als auch die Gestaltung eines Schmuckstückes aus Edelmetall und Edelsteinen. Eingereicht werden dürfen also ungefasste Edelsteine, Edelsteine in Edelmetall-Schmuckstücken, Edelsteinobjekte und Edelsteinskulpturen.

Die Verwendung von Perlen ist in Verbindung mit Edelsteinen möglich, die Verwendung von Synthesen hingegen nicht. Pro Teilnehmer können bis zu vier Werke eingereicht werden – mit der Chance auf bis zu zwei Preisen.

Weitere Infos unter: www.deutscher-edelsteinpreis.de

Foto: patronestaff/shutterstock.com